Über Michael Meyen

Michael Meyen ist seit 2002 Professor für Allgemeine und Systematische Kommunikationswissenschaft an der LMU München.

Denken und Forschen für die Welt

Geoffroy de Lagasniere: Denken in einer schlechten Welt. Berlin: Matthes & Seitz 2018.

Dieses Buch ist ein Knaller. Eine kopernikanische Wende für die Sozialwissenschaften: Unter dem macht es der Autor nicht. Autonomie, akademische Disziplinen, Fallstudien? Vergesst es. Die radikale Gegenposition zu einem Wissenschaftsverständnis, wie es zum Beispiel Peter Strohschneider (2014) vertritt. Weiterlesen

Von den Wächtern der Demokratie und ihren Gegnern

Die Welt ist aus den Fugen, und der Buchmarkt hat Konjunktur. Wie Demokratien sterben. Der Kampf um die Globalisierung. Die Metamorphose der Welt. Die Angst der Eliten. Chaos. Reale Utopien. Warum schweigen die Lämmer? Integriert doch erst mal uns! Eine kleine Literaturschau, die einige frühere Rezensionen zusammenführt. Weiterlesen

Was wir wollen

ForDemocracy gab es lange, bevor diese Seite im Oktober 2018 online ging. Schon in der Ausschreibung für einen bayerischen Forschungsverbund zum Thema „Die Zukunft der Demokratie“ stand das Versprechen, mit einem wissenschaftlichen Blog „selbst ein Beispiel für den Wandel der Wissenschaftskommunikation und die Demokratisierung der Forschung liefern“ zu wollen (Meyen/Toussaint 2017: 6). Rausgehen aus dem Elfenbeinturm. Mit Menschen sprechen, die jenseits der Universität Erfahrungen gesammelt haben. Von diesen Menschen profitieren. Gesellschaft nicht nur beobachten, sondern aktiv gestalten. Weiterlesen